Ich habe dich geboren. Du warst ein Wunschbaby, kein Unfall, kein Zufall.

Ich habe dich geboren. Du warst ein Wunschbaby, kein Unfall, kein Zufall.

10.5.2021  /  von Stéph Rovati

Ich habe dich geboren. Du warst ein Wunschbaby, kein Unfall, kein Zufall. In Thailand wurde ich schwanger mit dir. Ein magischer Moment und wunderschön. Die Schwangerschaft war geprägt mit vielen fantastischen Gedanken und mit jedem Tag, der verstrich wuchs meine Vorfreude auf dich ins unermessliche. Die Vorstellung, dass du mein Leben so wertvoll bereichern wirst, löste in mir eine grosse Dankbarkeit aus. Und gleichzeitig fragte ich mich wie es denn wirklich werden wird, denn du warst ja noch nicht da. Ich konnte es noch nicht wissen. Und genau dieses „Nichtwissen“ fühlte sich manchmal etwas unsicher an. Wie werden Familie, Freunde und die Welt da draussen auf dich reagieren fragte ich mich. Werden sie dich wollen? Werden sie dich mögen? Werden sie dich brauchen?

Die Geburtsvorbereitungen waren in vollem Gange. Welchen Namen wirst du tragen? In welchen Farben werde ich dein Reich gestalten? Wer wird als erstes von deiner Geburt erfahren? All diese Fragen und noch viele mehr, liessen meine Gedanken immer wieder von der Arbeit abschweifen. Denn die Schwangerschaft verlief ja gut, es ging mir super und ich war noch voll im Arbeitsprozess integriert. Doch eines war klar: Meine Arbeitsstelle werde ich für dich mein Baby, verlassen. Denn ich will für dich da sein mit meiner ganzen Energie, den Fokus nur auf dich gesetzt. Eine Teilzeitstelle ist für mich keine Option, denn du mein Baby sollst mich zu 100% für dich haben.  

Dann war dein und mein grosser Tag da! DU hast das Licht der Welt erblickt, rasch, ohne grosse Wehen und keine Zangengeburt. Es war phänomenal, einfach einzigartig, es fühlte sich wundervoll an und ich war unendlich stolz auf dich. Die erste Zeit nach der Geburt habe ich dich fast ausschliesslich alleine genossen, ich wollte dich noch nicht der Welt „vorführen“. Ich wollte, dass wir uns zuerst noch ein bisschen besser kennenlernen. Und schliesslich warst du mein erstes Baby und ich wollte nichts falsch machen und ich war ja auch noch etwas unsicher mit dir.

Dann peut à peut habe ich dich aus- und vorgeführt, du bist du gewachsen, hast deine ersten Erfahrungen gemacht, wir haben zusammen rausgefunden was gut verdaulich für dich ist und was dir aufstösst. Was dir Spass macht und was du nicht so magst. Du hast Laufen gelernt, bist zwischendurch auf den Hosenboden gefallen und ich gleich mit, doch das war halb so wild.  Das gehörte dazu und hat dir für deinen, unseren weiteren Lebensweg geholfen. Deine Werte haben sich geformt. 

Ich war (und bin) sooo stolz auf dich mein Baby, die Leute haben dich gemocht, jedenfalls die meisten. Und manche wollten dich wiedersehen, das hat mich mit grosser Dankbarkeit und Emotionen erfüllt. 
Wir haben viel zusammen gelacht, auch geweint und manchmal standen wir zusammen vor neuen Fragezeichen welche uns zuvor noch niemals begegnet waren. Doch wir hatten einander und wir haben immer einen Weg, bzw. eine Antwort gefunden weiter-zu-gehen. Das hat uns stark gemacht und wir wurden zum Dreamteam. 

Und urplötzlich wurdest du krank, quasi über Nacht hat dich ein Virus heimgesucht. Du konntest kaum noch atmen, fast alles an dir ist weggebrochen, du warst sehr geschwächt und ich stand im ersten Moment hilflos da und begriff nicht was vor sich ging und mit dir passierte. Ich war wie gelähmt und konnte meinem Baby aufs Erste nicht helfen. Es stimmte mich traurig. Es gab eine kurze Zeit da war ich so hilflos, da hätte ich dich fast aufgegeben, doch mein Mutterinstinkt sagte NEIN! 

Und da habe ich mich daran erinnert was mein «WARUM & WOZU» war als ich schwanger mit dir wurde, und ich mich für DICH entschieden hatte, zu 100%, no matter what! Das hat wie damals eine immense Kraft, ein Boost in mir ausgelöst und ich habe mich entschieden für dich, für uns, zu kämpfen. Denn geht nicht gibt’s nicht und Plan A braucht keinen Plan B! Und wir haben es zusammen geschafft, wir zwei gehören zusammen für immer! Und nun wissen wir, wir können alles zusammen schaffen, ja ALLES! 

…und heute sind wir da für Baby’s wie du einst eines warst oder frisch gebackene Mütter (und natürlich auch Väter! 😊) wie ich einst eine war, die unsere Hilfe und Unterstützung brauchen! MEIN Business ich liebe DICH!
Willst auch du schwanger werden mit DEINEM Business oder du bist bereits schwanger mit DEINEM Business
Oder du hast DEIN Business bereits geboren und ihr seid noch nicht eins?

Dann buche dir dein kostenloses Erstgespräch und wir unterhalten uns auf Augenhöhe unter Business-Eltern und finden heraus was dich und dein Baby weiterbringt
Inspiriert vom Muttertag grüsse ich dich aus der Pole Position! 
Herzlich, Steph